Wissenschaftskommunikation
mit illustrativen Key Visuals

Cororate Design und Visuals für das Institut für Technikfolgenabschätzung ITAS am KIT.

 

Der technisch-wissenschaftliche Fortschritt verbessert nicht nur unser Leben, er bringt auch unerwartete Folgen mit sich – vom Klimawandel über den Missbrauch von Daten bis hin zu überlasteten Verkehrssystemen. Die Aufgabe des ITAS ist es, mögliche Technikfolgen früh zu erkennen, um Potenziale des Fortschritts gezielter zu nutzen und dabei Risiken minimieren zu können. Das ITAS hat sich als international führendes Institut für Technikfolgenabschätzung etabliert und berät u.a. seit 1990 den Deutschen Bundestag.

 

Die Bewertung von Technikfolgen umfasst viele wissenschaftliche Disziplinen und Blickwinkel. Nicht nur die Wissenschaft, auch Bürger und Bürgerinnen werden dabei beteiligt – der Austausch von Wissen zwischen Gesellschaft, Politik und Forschung ist zentrale Aufgabe der Technikfolgenabschätzung.

 

Darum war es das Ziel, die komplexen Forschungsgebiete des ITAS so zu visualisieren, dass sie auch für Nicht-Wissenschaftler verständlicher und zugänglicher werden. Die Illustrationen stellen abstrakte Themen wie „Nachhaltigkeit und Transformation des Energiesystems”, „Partizipation und Governance” oder „Visionen und Ethik” so dar, dass sich jeder etwas darunter vorstellen kann.

Die Visuals können in allen Medien eingesetzt werden, im Web und in Social-Media-Kanälen, Präsentationen und auf Messedisplays, Veranstaltungs-Postern und -Flyern, oder den Titelseiten von Veröffentlichungen des Instituts.

Start-Visual

Start-Visual

ITAS-Website im vorgegebenen KIT-
Design mit illustrativem Überblick.

Key Visual Serie

Key Visual Serie

Auf der KIT-ITAS-Website erleichtern die
Illus den Einstieg in die komplexen Themen.

Visual für Daten, Informationen, Wissen

Nachhaltigkeit und Transformation des Energiesystems

Visual für Mobilität

Partizipation und Governance

Visual für Leben und Technik

Visionen und Ethik